Katzenvermittlung Hamburg und Umgebung

Wir suchen ein dauerhaftes Zuhause

Seite zuletzt bearbeitet am 19. November 2018

Alle Tiere auf dieser Seite sind Fund- oder Abgabetiere und werden auf Pflegestellen
der Katzenschutzgruppe Winterhude e.V. betreut.

Für Informationen zur Schutzgebühr usw. hier klicken

Susi, ca. 7 J.

05.11.2018

Der Besitzer von Susi ist leider ins Pflegeheim gekommen, deshalb kam sie am 20.04.2018 ins Tierheim Henstedt-Ulzburg. Bis dahin hat sie als Einzelkatze gelebt. Leider benötigt Susi Medikamente (Schilddrüse) und ist nierenkrank. Deshalb hat sie bisher über das Tierheim noch kein neues Zuhause gefunden. Wir möchten ihr dabei gerne helfen und stellen sie deshalb auf unserer ersten Vermittlungsseite vor, damit sie noch größere Chancen hat.

Susi ist anfangs etwas schüchtern, taut aber schnell auf und genießt jede Art von Zuwendung. Mittlerweile lässt sie sich auch voller Genuss bürsten. Möchte sie dann ihre Ruhe haben, zeigt sie das in angemessener Weise ohne Krallen. Andere Katzen sind für sie nicht so wichtig, sie duldet sie, solange sie mit ihr keinen Körperkontakt wünschen. Wichtiger ist ihr ein gesicherter Balkon, da sie sehr gerne frische Luft genießt. Kinder sollten wissen, wie man mit Katzen umgeht und erkennen können, wann Susi ihre Ruhe haben möchte - also schon etwas älter sein.

Susi möchte so gerne wieder einen oder mehrere Menschen für sich alleine, die mit ihr spielen und mit denen sie die Abende auf einem Sofa verbringen kann! Es muss doch irgendwo jemanden geben, dessen Herz sie erobert!

Natürlich ist Susi kastriert und über die nötige medizinische Versorgung informiert Sie das Tierheim Henstedt-Ulzburg gerne, dort kann natürlich auch ein Termin für ein Kennenlernen vereinbart werden.

Tel.-Nr.: 041 93 / 9 18 33 - ggf. bitte AB nutzen!

Minka und Jenny, 13 J.

22.09.2018

Die Schwestern lebten seit dem Kittenalter bei einer älteren Dame in Wohnungshaltung mit Balkon, den sie gerne nutzen. Jetzt kam sie ins Seniorenheim und die Katzen waren bis auf Versorgungsbesuche allein in der Wohnung. Deshalb kamen sie nun gestern zu einer unserer liebevollen Pflegestellen.

Sie wollen unbedingt zusammen bleiben, da sie zu gerne miteinander kuscheln und noch nie getrennt waren. Wünschenswert wäre ein ruhiger Haushalt ohne kleine Kinder und Hunde, da sie es nur ruhig und ohne andere Haustiere kennen.

Es macht ihnen nichts aus, tagsüber alleine zu sein, da die vorige Besitzerin in der Tagespflege war (von 7 bis 16 Uhr). Anfang des Jahres wurden sie tierärztlich durchgecheckt und für noch topfit für ihr "Alter" befunden. Impfungen haben sie keine mehr bekommen, da sie reine Hauskatzen sind und keinen Kontakt zu Artgenossen haben. Natürlich sind sie kastriert und die Katzentoilette suchen sie auch regelmäßig auf.

Minka und Jenny haben sich innerhalb eines Tages bei der Pflegestelle eingelebt und kommen schon zum Kuscheln, die Pflegestelle meint, von deren Agilität, Neugierde und Spieltrieb her könnte man die beiden eher für 3 als für 13 halten. Auch fremder Besuch wird von beiden Katzendamen gleich begrüßt.

Bei Interesse an den beiden kann nach einem telefonischen Vorgespräch gerne ein Kennenlernen in Hamburg- Bramfeld vereinbart werden.

Tel.-Nr.: 040-380 40 202 (bitte AB nutzen)

Lilly, 9 J.
Voraussichtlich vermittelt

26.10.2018

Lilly ist ein Perser-Mix Mädchen und vor ein paar Tagen zu uns gekommen, weil ihre Besitzerin leider verstorben ist. Sie braucht viel Zeit, um Vertrauen aufzubauen. Allerdings ist sie, obwohl sie auf der einen Seite sehr zurück haltend ist, aber auch neugierig. Erkundungstouren findet sie spannend.

Mit meinen beiden Katern versteht sie sich nicht, sie kennt ja bisher auch nur die Alleinhaltung. Das heißt aber nicht, dass sie generell alleine sein muss, ich würde vermuten, wenn eine weitere Kätzin mit im Haushalt lebt, die nicht dominant ist, könnte das klappen. Nach Aussage des Sohnes der Besitzerin kennt sie auch Hunde.

Angelspielen, Kratzbretter und Stinke-Kissen findet sie sehr spannend. Eine ausführliche Kommunikation mit ihr ist auch möglich, sie antwortet auf jede Frage. ;-) Geschlossene Türen findet sie doof. Am liebsten wäre sie überall mit dabei. Eine Freigängerin ist sie nicht, aber über einen gesicherten Balkon freut sie sich bestimmt.

Ich könnte mir gut vorstellen, dass sie bei einem älteren Menschen gut aufgehoben wäre. Wir haben hier festgestellt, dass Lilly eine Männer-Katze ist. Sie himmelt regelrecht das männliche Pflegepersonal an, da hat die weibliche Pflegekraft ausgedient. ;-)

Bei Interesse an Lilly kann ein Kennenlernen gerne in Hamburg-Lohbrügge vereinbart werden.

Voraussichtlich schon vermittelt

Tel.-Nr.: 0172-3102076

Mehr Vermittlungskatzen (von privat)

Für alle Tiere wird bei einer Vermittlung ein Tierschutzvertrag abgeschlossen und eine Schutzgebühr erhoben.

So geht es weiter, wenn Sie ein Tier von dieser Seite aufnehmen möchten.

Wenn Sie eine Katze adoptieren möchten, und noch keine Erfahrung mit Katzen haben, finden Sie hier

Tipps, welche Gegenstände Sie als Katzen-Grundausstattung anschaffen sollten.

Home

Tier zur Vermittlung abgeben