Katzenvermittlung Hamburg und Umgebung

Wir suchen ein dauerhaftes Zuhause

Seite zuletzt bearbeitet am 12. März 2019

Alle Tiere auf dieser Seite sind Fund- oder Abgabetiere und werden auf Pflegestellen
der Katzenschutzgruppe Winterhude e.V. betreut.

Für Informationen zur Schutzgebühr usw. hier klicken

Finjo, 7 J.
Privatvermittlung wegen Dringlichkeit auf dieser Seite

03.03.2019

Kater Finjo hatte einen schweren Start ins Leben. Berichten zufolge sollte er in einem Sack im See ertränkt werden als er nur wenige Wochen alt war. Er konnte zum Glück gerettet werden und wurde von da an mit der Flasche aufgezogen. Leider führte diese frühe Trennung von Mutter und Geschwistern auch bei Finjo zu einem schlecht ausgeprägten Sozialverhalten und einem „fehlgeleiteten Jagdverhalten“.

Für Kater Finjo suchen wir deshalb ein Zuhause bei Menschen, die Erfahrung mit schlecht sozialisierten Katzen haben.

Nach seiner Rettung war ein Hundewelpe Finjos Kumpel, mit dem er sich zwar gut verstand, der ihm natürlich auch kein „kätzisch“ beibringen konnte. Dafür hat sich Finjo einiges von seinem Hundekumpel abgeschaut: Wenn er „Bitte“ sagen möchte, hebt er beispielsweise sein Pfötchen. Finjo hat zwar durchaus freundliches Interesse an anderen Katzen, aber da er nie gelernt hat wie man richtig spielt und rauft, artet das sehr oft aus, sodass er alleine gehalten werden muss.

Finjo ist sehr menschenbezogen und auch verschmust, durch seine verkorkste Kindheit sind aber einige Probleme entstanden. Da Finjo keine Mutter hatte, die ihm den richtigen Umgang mit Spiel, Jagd und auch Menschen beigebracht hat, ist für Finjo fast alles, was sich bewegt, erst einmal Beute - auch Menschen. Das bedeutet, dass er manchmal aus dem Nichts angreift und plötzlich an Beinen, Armen und sogar im Gesicht hängt. Wir haben in den 2 Jahren, die er bei uns ist, versucht, ihn in solchen Phasen mit Jagd- und Fangspielen abzulenken und auszupowern. Das führte aber auch dazu, dass er, wenn man sich in solchen Situationen von ihm abwendet, besonders frustriert ist und natürlich erst recht angreift. Wir versuchen nun, mit Finjo Clickertraining zu machen und ihm so ein Alternativverhalten anzutrainieren. Wir haben unter anderem mit der Katzenpsychologie-Praxis von Birga Dexel Kontakt gehabt, die uns das Verhalten und seine Gründe auch so geschildert hat und uns zum Clickern geraten hat.

Da mein Mann herzkrank und medizinischer Bluter ist, ist die Situation mit Finjo nicht tragbar. Aufgrund des Stresses und der Verletzungsgefahr hat uns der Arzt dringend zur Abgabe geraten.

Wir suchen für Finjo Menschen, die Erfahrung mit solchen Katzen haben, wo Finjo weiterhin Freigang in verkehrsberuhigter Gegend genießen kann und wo er genommen wird wie er ist. Leider lässt sich die Uhr nicht zurückdrehen - man kann Finjos Beutegreifverhalten nicht löschen, man kann es mit entsprechendem Training und Weitsicht aber sicher so in den Griff bekommen, dass man mit diesem liebenswürdigen Kater gut zusammenleben kann und dann auch Freude an seinen vielen tollen Eigenschaften hat!

Wir haben Finjo komplett medizinisch durchchecken lassen inklusive großem Blutbild, er ist top gesund, natürlich kastriert, geimpft, gechipt und regelmäßig entwurmt. Wenn Sie Finjo eine Chance geben und ihn in Ammersbek kennen lernen möchten, melden Sie sich gerne bei uns.

Tel.-Nr.: 040 - 60 44 20 20 (bitte AB nutzen)

Mehr Vermittlungskatzen (von privat)

Für alle Tiere wird bei einer Vermittlung ein Tierschutzvertrag abgeschlossen und eine Schutzgebühr erhoben.

So geht es weiter, wenn Sie ein Tier von dieser Seite aufnehmen möchten.

Wenn Sie eine Katze adoptieren möchten, und noch keine Erfahrung mit Katzen haben, finden Sie hier

Tipps, welche Gegenstände Sie als Katzen-Grundausstattung anschaffen sollten.

Home

Tier zur Vermittlung abgeben